Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Brad Miller und Gary Giorgi gründeten 1974 MFSL, und Herb Belkin half ihnen auf die Beine mit seiner Erfahrung im Musikbusiness. Gregg Schnitzer war Technischer Direktor und Freund

 

 

Interview mit Gregg Schnitzer von MFSL

 

Was für eine wundervolle Website! Vielen Dank für die harte Arbeit. Ich war von 1980 bis 1986 Direktor für Produktentwicklung bei MFSL und von 1984 bis 1986 Chefingenieur, ein Aktionär und Garys guter Freund in den ersten Jahren. Ich habe den Kassettenmechanismus und das Kassettenverfahren entworfen, und es gibt einige nützliche Hintergrundinformationen in der Forschung, zu denen Rocketdyne und die Jet Propulsion Laboratories gehörten.

Frage: Ich habe viele MFSL-Titel in verschiedenen Formaten gesammelt, darunter mehrere Kassetten, die ich wahrscheinlich nie hören oder sogar aufreißen werde, weil ich ihre Zerstörung nicht beschleunigen möchte, indem ich sie Sauerstoff aussetze oder durch sie spielen. Dies wirft die Frage auf, warum jemand eine Tonaufnahme besitzen und sie nie wirklich hören würde?

Das hat mich auch immer gestört. Sie können sie bei normalem Gebrauch nicht beschädigen und es ist besonders schlimm, die Bänder nicht regelmäßig zu bewegen. Wir haben unsere Pressstempel nie poliert daher werden die Schallplatten umso leiser, je mehr sie abgespielt werden und je glatter die Rille wird. Wenn Sie sie spielen und gleichzeitig sauber und ordentlich aufbewahren, klingen sie wunderbar und überleben uns wahrscheinlich. Die Cover verschlechtern sich früher als die Software. Bisher haben meine Cover mehr als 20 Jahre standgehalten und sehen immer noch gut aus.

 Frage: Welche (vermutlich) parallele Forschung hat die Beteiligung von Rocketdyne und der JPL ausgelöst?

Ich bekam die Bandabteilung und ein Budget. Mein erster Schritt war die Anschaffung einer von allen auf dem Markt erhältlichen leeren Kassette. Zwei große Wände in meinem Labor waren den Autopsieresten dieser Kassetten gewidmet, und ich hatte unwissentlich einen Weg eingeschlagen, der jetzt als SPC (Statistical Product Control) bekannt ist. Ich habe alles physikalische, rotatorische, magnetische und elektrische gemessen.

Die Dinge, die ich entdeckte, waren erstaunlich. Haben Sie jemals ein Modellauto oder ein Flugzeug gebaut, bei dem sie die Kunststoffteile von so einem Kunstoffbaum abnehmen? Wenn Sie das Teil vom Spritzbaum abnehmen, bleiben immer Reste dran. Die Rollen in einer Kassette werden genau auf diese Weise hergestellt, und aus irgendeinem Grund wird der Spritzbaum anstelle der Kante oder Seite mit dem Bandpfad auf den Rollen verbunden. Als die Walzen vom Spritzbaum entfernt wurden, wurde der Spritzrest nicht abgeschnitten, was zu Rotationsartefakten führte, die die Geschwindigkeit beeinflussten. Die Abschirmung über dem Andruckissen ist nur minimal geeignet gegen Brummen abzuschirmen. Es gab keine Einstreuabschirmung. Die Stifte, die die Walzen hielten, wurden magnetisch, als sie auf Drahtstärke gezogen wurden, und die Schrauben waren alle aus magnetischen Eisenverbundwerkstoffen. Es gab keine Berücksichtigung für statische Entladung oder für die Reibung der Rollen und so weiter und so fort.

Die Shells die auf dem Markt waren taugten nicht viel. Inkonsistente Formen für zweifelhafte Shells. Dieser australische Lieferant von Plastikgegenständen namens Greg Pynt rief mich eines Tages an und bat um einen Termin, damit er mir seine Produkte zeigen könne. Sein Firmenname war Plastech. Er brachte ungefähr sechs Modelle mit, die von seiner billigsten Styroporshell zu seinen teuersten Polycarbonatshells der Serie 9000 reichten.

Ich lud sie mit Band und machte eine gründliche Analyse. Seine High-End-Shell roch nach Azimut-Konsistenz und guter Umspulgeschwindigkeit, aber das klare Polycarb hatte eine hohe Rückstellkraft, kehrte nach starkem Biegen immer in seine ursprüngliche Form zurück und brauchte kein eingeklebtes Fenster, da es rein und nicht gefärbt war , klares Polycarbonat (denken Sie an kugelsichere Körperschutzkleidung). Seine billigste Shell war in Bezug auf Azimutgenauigkeit und Geschwindigkeit umwerfend, hatte aber einen Kleber im Fenster und sah aus wie Käse. Nach der Bewertung, die mehrere Stunden dauerte, erklärte ich, dass ich sein Produkt nicht verwenden konnte, aber wenn er eine Killershell herstellen wollte, sollte er die Form für die billigere Shell, ohne Fenster und die Materialien aus der teuren Shell verwenden.

Die Zeit verging und ich dachte nicht mehr an Mr. Pynt. Ich habe ihn fälschlicherweise als jemanden gesehen, der nach Geld für seine Firma suchte und bereits alle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durchgeführt hatte, die ihm wichtig waren. Sechs oder so Monate vergingen und ich bekam einen aufgeregten Anruf von Mr. Pynt. Er war gerade mit genau der Shell in die Stadt geflogen, die ich ihm angegeben hatte. Seine Stimme am Telefon war zittrig und später wurde mir klar, dass er alles auf eine Karte gesetzt hatte, um die von mir vorgeschlagene Form herzustellen. Er brauchte drei Versuche und hatte bei 80.000 USD pro Form große Angst.

Der Rest ist Geschichte. Er und ich haben uns bei der Technologie zusammengetan und meine Ergebnisse zum Rest des Mechanismus bekannt gegeben. Er fand einen Metallurgen in Ohio, um Mu-Metall-, Kupfer- und Mu-Metall-Sandwiches für den Brumm-schild herzustellen. Er fand eine Quelle für Messingstifte für die Spannrollen (keine Magnetisierung und geringe Reibung mit speziellen Rollen). Er beschaffte eine Firma, um die speziellen Silikon-Slip-Sheets herzustellen. Die Laufräder ohne Grat die er von einem grossen Hersteller erhalten hatte, indem er sie immer wieder damit nervte. Er besorgte nicht-magnetische Messingschrauben. Greg Pynt wurde Konvertit und Evangelist für die MFSL und entwickelte die beste Kassettenshell, die jemals hergestellt wurde. Das Seltsame ist, dass er von MFSL nie eine Gutschrift in gedruckter Form erhalten hat und aufgrund unserer Exklusivitätsvereinbarung und der geringen Produktion seine Investition nicht zurückerhalten konnte.

Während Mr. Pynt seine Supershell zusammenbraute, gingen wir voran und verwendeten die BASF-Shells mit ihrem doofen Armmechanismus. Der technische Leiter der BASF sagte mir, dass es von einem Verwandten eines der Eigentümer erfunden wurde, eine vetternwirtschaftliche Sache. Wie auch immer, wir haben eine Zeit lang Bänder mit der schwarzen BASF-Shell hergestellt, und die MFSL-Katalogetiketten waren königsblau anstelle des Schwarzes, das später für unsere eigenen Shells verwendet wurde.

 

 

Das war alles cool, aber ich hatte mich noch nicht entschieden, welches Bandmaterial ich verwenden sollte. Hier kommen Rocketdyne und JPL. Da war dieser überaus gebildete Kerl namens Mark Colen. Mark hatte Abschlüsse in Elektronik, Physik, Medizin, Wirtschaft und Unternehmensführung, eine Auswahl an Master-Abschlüssen und ein oder zwei Doktortitel. Und er war erst in den Dreißigern! Sein Job war als Forscher bei JPL / Rocketdyne und sein Herzenswunsch war es, CEO bei MFSL zu sein. Herb wusste, dass das niemals passieren würde, ermutigte Gary und mich jedoch, etwas für ihn zu finden. Nachdem ich Mark einige Fragen gestellt hatte, wurde Gary und mir klar, dass Mark Zugang zu einem Elektronenmikroskop und einem Gerät zur thermischen Spektralanalyse hatte. Er war auch mit der Verwendung der Ausrüstung vertraut. Hmmmm. Ich hatte bereits Bias, Pegel, Verzerrung und unzählige andere Tests durchgeführt, konnte mir aber die Eigenschaften des Bandmaterials nicht genau ansehen.

Jetzt wussten wir ohne Zweifel, was die beste Kassette der Welt war. Großes Wissen, aber wir hatten kein Rekorder gefunden, der es optimal nutzen könnte. Denken Sie daran, dass ein Tape, sobald es richtig aufgenommen wurde, in nahezu jedem Deck wunderbar wiedergegeben werden kann. Ich habe ein oder zwei von jedem damals hergestellten Rekorder erworben. Es war eine beeindruckende Sammlung von Hardware und umfasste alle Angebote von Nakamichi sowie Studer und Luxman. Nakamichi wollte unbedingt unser Lieferant sein, aber sie konnten das Problem nicht beheben und freuten sich nicht über deutsches Band in ihren Maschinen. Jahre später recherchierte ich tonnenweise mit Steve Mascenik von Nakamichi und Hiro Nakamichi gab nach, nahm die von uns vorgeschlagenen Änderungen vor und richtete die automatische Azimutausrichtung für die Wiedergabe aus. Erinnerst du dich an den Dragon? Die Remote-Azimutsteuerung für Autodecks war eine meiner guten Ideen.

Wir kündigten unsere Wahl fürs Band an und unsere Kassettenpläne auf der CES und die BASF kam zu mir zurück und sagte mir, dass ich für unseren Katalog niemals für Bandmaterial bezahlen müsste. Als die Nachricht durchsickerte, wurde die BASF mit Bestellungen überschwemmt und auf der Messe wurden Bestellungen für Bandmaterial im Wert von über 10.000.000 USD getätigt! Beeindruckend. Wir bestellten nur etwa 20.000 US-Dollar pro Quartal bis sechs Monate. Sie liebten uns und gaben sich alle Mühe, um Verbesserungen vorzunehmen, die wir wollten, einschließlich des Nichtfliegens unserer Sendungen über den Nordpol und kein Biasing auf ihren Schneidelinien. Sehr coole Leute, BASF. Sie wurden zum weltweit führenden Lieferanten für Duplikatorwerke und wurden für all ihre Bemühungen in unserem Namen angemessen entschädigt.

Die erste Produktionslinie wurde eingerichtet und wir haben einen Lauf für das Debüt gemacht. Wir haben an der Universität von Miami einen Doppelblindtest durchgeführt, der Disc, CD und Kassette umfasste, und das hörende Publikum hat die Kassette durchweg als am besten klingend ausgewählt. Wir waren auf dem richtigen Weg.

Mein nächster Stopp war ein Flug nach Detroit, um GM bei ihrem Debüt des GM / Delco / Bose-Systems zu treffen und wer den Vertrag für das Demoband erhalten würde, das mit ihren mit dem Premium-System ausgestatteten Autos geliefert wurde. Ich stieg aus dem Flugzeug und wurde zu ihrer Limousine begleitet. Zwei weitere Wettbewerber für den Vertrag waren da. Der Unternehmensvertreter fragte, ob wir Kassetten dabei hätten, die er im Auto spielen könne, während er in sein Büro fuhr. Niemand sagte etwas so jung und dumm, dass ich sagte: "Sicher, hier ist einer." Er legte das Band ein, John Klemmer's Touch, und nachdem der halbe erste Song abgespielt worden war, sagte der Typ von CBS: "Lassen Sie mich hier raus, damit ich das nächste Flugzeug nach Hause nehmen kann. Etwas so gutes als Cassette haben wir nicht" .

Wir haben den Vertrag! Einer der wirklich coolen Randgeschichten ist, dass sie mir jedes Auto zur Analyse zur Verfügung gestellt haben. Haben Sie eine Idee, was passiert, wenn Sie nachts mit einer noch nicht veröffentlichten Corvette im neuen Karosseriestil herumfahren und Kassetten im San Fernando Valley hören? Lustige Sachen.

 



Die BASF wollte unsere Shell für ihre Kalibriercassetten, aber Herb lehnte ab und wollte die Forschung proprietär halten. Ich wünschte, er hätte es versucht. Die BASF hat mir für meine Arbeit den Inventor's Award verliehen. Es ist ein Lucite-Block, der 1 Zoll des ersten Magnetbandes enthält, das jemals hergestellt wurde, und der Block ist auf handgeölter schwarzer Walnuss montiert. Ich schätze das mehr als meine Gold- und Platinplatten.



Im Laufe der Zeit haben wir die Werkscassetten für Toyota, Saab, Porsche, Volkswagen, Audi, Mercedes und einige andere hergestellt, darunter die GM-Luxus- und Luxus-Sportwagen. Ich und Wink Martindale waren mehrere Jahre lang die Stimmen von Blaupunkt. Wenn Sie ein neues Auto mit dem Deluxe-Blaupunkt-Deck gekauft haben, würden Sie hören, wie einer von uns Sie in das System einführt, wenn Sie die mitgelieferte cassette abspielten.

 

 

Frage: Warum wurden einige Titel (z. B. MFC-1-125 Stray Cats) nur als Kassetten veröffentlicht?

Weil die Lizenzierung nur für dieses Format zulässig ist. Herb und Mike versuchten, Lizenzen für so viele Formate wie möglich zu erhalten, aber diese Labels erhielten nicht die lukrative Lizenzgebühr, die wir ursprünglich ABC gegeben hatten. Herb verschärfte das, damit seine Aktien mehr wert waren. Ich kann ihn nicht dafür verantwortlich machen, da ich höchstwahrscheinlich dasselbe in seiner Position getan hätte ...


MFC-125 - nur auf Kassette erhältlich.


Frage: Warum gibt es einen Unterschied (Stereo v. Mono) zwischen der Beatles 'Magical Mystery Tour-Kassette und der LP-Version?

Die Magical Mystery Tour auf Kassette war im Gegensatz zur LP voll auf Stereo (auf "Baby, du bist ein reicher Mann": "Penny Lane" und "Alles, was du brauchst, ist Liebe"). Wir haben die LPs vom ursprünglichen Master geschnitten. Das bedeutete den ursprünglichen Master, Punkt. Jacky Krost, unser Direktor von A & R, war mit den Mitgliedern der Beatles, Stones und Led Zep aufgewachsen und mit ihnen befreundet. Sein Bruder Barry managte Cat Stevens. Sehen Sie, woher die Rechte kamen? Wir haben Jacky nach Deutschland geschickt, um die sagenumwobenen Stereo-Master zu jagen, die gleichzeitig mit den Mono-Mastern geschnitten wurden. Stereo wurde immer noch als Neuheit angesehen, als Magical Mystery Tour aufgenommen wurde und die Stereo-Master wurden auf einer zweiten Maschine gemacht, nur um sie zu haben. Die Kassetten wurden nie von den ursprünglichen Mastern geschnitten. Es gab einen PCM-1600 und einen BVH-1000 1 "-Recorder, mit denen die laufenden Master hergestellt wurden. Das machte es zu einem Kinderspiel, die Stereomischungen und das Voila-Sofort-Sammlerstück einzufügen.

 

Frage: Wie war es mit den Mengen für die Kassettenversionen - zum Beispiel John Lennons Imagine?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass MFSL diese armen JVC-Decks noch lange nach meinem Ausscheiden aus dem Unternehmen gequält hat, die erzielten Stückzahlen waren zu gering. Die Decks hatten schon hrem dritten Kopf mit dieser überholten Technik, als ich ging, und MFSL suchte zu dieser Zeit was mit mittlerer Geschwindigkeit (~ 10: 1).

 

Frage: Es gibt eine Menge Pink Floyd-Sammler, die mich töten würden, wenn ich das nicht fragen würde - Floyds LP "The Dark Side of the Moon"?

Wenn ich mich richtig erinnere, ging dieser mit rund 25.000 Stück aus der Produktion. Wir haben nicht genug Laquers geschnitten, um weit darüber hinauszugehen, und hier ist eine Kleinigkeit, für die ich erschossen werden könnte. Wussten Sie, dass das Master von Dark Side of The Moon ruiniert wurde? Jemand hat es in einen Rekorder gelegt, anstatt auf ein Mastering-Deck ausschliesslich für Wiedergabe, und ein kleines Stück Super Tramp wurde auf das Outro von Breath synchronisiert. Das große Geheimnis. Stan hatte die Firma verlassen, damit kein Redux passieren konnte. Ich frage mich ernsthaft, woher MFSL die Quelle für die CD Dark Side of the Moon hat. Hmmm. Es hätte eine Sicherheitskopie der zweiten Generation oder der digitale Master sein müssen, den ich für den Kassettenlauf gemacht habe.

 

 


Der Kassettenlauf-Master wäre geeignet gewesen, da für die Vervielfältigung kein schrecklicher EQ durchgeführt wurde. In der Master-Vorbereitung war es sehr ähnlich, wie das Vinyl klang, mit einem signifikanten Unterschied. Willst du ein paar coole Trivia? In den frühen 80ern war Digital etwas experimentelles und unausgegorenes medium, weshalb wir anstelle eines U-Matic-Typs 3/4 "ein sehr teures 1" -Videodeck (BVH 1000) verwendeten. Ich würde diese zufälligen Klicks und Pops schon kriegen, die wir liebevoll Zits nannten.

Eines Abends saß ich im Studio und hörte mir die digitale DSOM-Kopie an. Ich war entsetzt, als ich viele leise Klicks und zit-ähnliche Geräusche hörte. Also rief ich meine Frau an, um ihr mitzuteilen, dass ich bis zum Sonnenaufgang arbeiten würde, da die Genehmigungskopie so schnell wie möglich per Luftpost an Alan Parsons gehen musste. Ich machte das Licht aus, damit ich nicht abgelenkt wurde, und saß die ganze Nacht mit dem ersten DAE-1100-Editor da und nahm einige hundert 1-Millisekunden-Änderungen vor, um die Zits, die ich hörte, loszuwerden. Dann machte ich eine Genehmigungskopiekassette für Alan, schickte sie auf den Weg und ging für ein oder zwei Tage nach Hause, um zu schlafen.

Ein paar Tage später erhielten wir einen heftigen Anruf von Mr. Parsons, der wissen wollte: "Was zum Teufel haben Sie mit dem Master gemacht?" Ich erklärte, dass ich den bestmöglichen Mastering-Job gemacht hatte und dass er im Vergleich zum Vinyl sehr günstig war, und tatsächlich dachte ich, dass er besser klang als das Vinyl. Gab es ein Problem? Er sagte, wenn er DSOM gemischt hatte, machte ihn das Mischpult (die Konsole) verrückt, weil jedes Mal, wenn er eine Spur stummschaltete oder die Stummschaltung aufhob oder einen EQ ein- oder ausschaltete, ein Klicken oder Knacken resultierte. Es gab keine Technologie, um diese Artefakte zu entfernen, also beschlossen er und die Band, einfach damit zu leben. Er sagte: "Wie zum Teufel bist du diese Pops losgeworden. Ich liebe es!" Ihm blieb eine geduldige Erklärung, dass es proprietär war. Mann, ich hätte meine Hose fast beschmutzt, nur um herauszufinden, dass er sehr beeindruckt war.

Wenn Sie also die CD mit einer Vinyl-Disc vergleichen und diese Pops und Klicks weg sind, gibt es die Antwort, welches Band verwendet wurde. Sobald Sie wissen, worauf Sie achten müssen, sind sie leicht zu erkennen, wenn Teile ein- oder ausgehen oder sich der EQ ändert.
 
Wurde jemals eine der VHS / Beta-Aufnahmen veröffentlicht?

Ja. Es gab nur wenige Kunden für dieses Format, die CD verkaufte sich ja wie geschnitten Brot. Ich habe noch ein paar und das ist bis heute meine Lieblingsversion von DSOM und I Robot. Ich habe jede einzelnen von Hand gemacht. Es gab weit weniger als 100 pro Titel und einige hatten nur einen Lauf von 25 oder so. Sehr seltenes Zeug. Wir haben kein Liste von ihnen geführt und sie nur gemacht, wenn es eine Bestellung gab. Sie kosteten doppelt so viel wie die CD's, wir haben sie für die Besten gemacht, nur für Leute die qualitativ hochwertigste Sachen lieben. Sie hatten auch die unglaublichsten, besten aller Beta- oder VHS-Kassetten, die ich seitdem gesehen habe. Ich habe noch einige der Boxen, die ich für andere VHS-Kassetten verwende. Sie sind nach 20 Jahren unzerstörbar und sehen aus wie neu.

 

Ich wette, diese waren CDs klanglich weit überlegen.


In diesem Punkt würde ich Ihnen zustimmen, da die Datenintegrität bei ihnen besser war als bei der ersten CD, und ich war bei jeder Erstellung sehr sorgfältig. Der Kern der Sache war die verwendete Wiedergabeeinheit. Es ist, als würde man von einem Verkäufer sagen, dass eine Art von DAT-Band besser klingt als eine andere. Das stimmt einfach nicht. Die Zahlen sind entweder da oder nicht. Bei der Stabilität der Wiedergabeeinheit und der D / A-Wandler besteht der Unterschied darin, dass jedem Spieler die gleichen Daten vom Band zur Verfügung stehen.

Eines der Dinge, die mich an den frühen CD-Sachen immer noch nerven, ist das Ausgasen des Polycarbonats. Es macht mich wahnsinnig, wenn ich sehe, dass Belkin mit einer technischen Erklärung da rauskommt. Sprechen Sie über das Trüben des Wassers! Das Problem war nicht das Aluminium. Es war das Polycarbonat. Wenn es mehr extremen Temperaturen ausgesetzt wurde, trat Gas intern aus und eines der Nebenprodukte war Aceton. Dies würde wiederum das Aluminium ätzen und könnte Nadellöcher im Substrat oder sogar eine vollständige Ausrottung des Aluminiums verursachen.

Die Recherche zu Gold-CDs wurde von mir durchgeführt und ich begleitete Herb auf dieser Suche nach Japan. Er möchte, dass es so klingt, als hätte Herr Yamaguchi die Lösung gefunden, als sie Herrn Yamaguchi in Wirklichkeit von Ihnen vorgeschlagen wurde, da Gold nicht unter dem Ätzprozess leiden würde. Die Sache ist, dass die Aluminium-CDs eine verdammt lange Zeit halten können. Länger als ein Mensch lebt und mehr - wenn es einfach richtig gelagert wird. Wir wussten das von den ersten Pressungen an. Garys 928 war eines meiner Labore. Es hatte dieses große hintere Fenster und ich legte CDs auf seine hintere Ablage im Auto und wir konnten sie an einem Tag klar machen! Ein Ofen bei 130 Grad würde es in ein paar Stunden schaffen, also wussten wir, dass es nicht Licht war, sondern Hitze, die sie beschädigte.

Frage: Ich habe was vom GeoTape gehört. Damit konnte man Kassettenköpfe kalibrieren, richtig?

Das GeoTape war für mich eine nächtliche, drogeninduzierte Offenbarung. Wenn Sie ein Kassettendeck kalibrieren um ein Band wiederzugeben, ist das Kalibrierband das Band, das Sie wiedergeben möchten. Das ist kein Hexenwerk. Sie legen das Band, das Sie hören möchten, in das Deck, stellen Ihre Wiedergabe auf Mono ein und drehen die Azimutschraube für den Wiedergabekopf ein wenig hin und her, bis Sie den maximalen Höhenpegel und die geringstmögliche Phasenverschiebung erreichen. Wechseln Sie zurück zu Stereo, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie. Einfaches Zeug. Der falsche Weg ist, ein Kalibrierband in das Deck zu legen, es einzustellen und dann ein anderes Band zum Anhören einzulegen. Es besteht kaum eine Chance, dass sie auf einem Pro-Mastering-Deck die gleiche Einstellung haben, geschweige denn auf einem Kassettendeck.

Die meisten Menschen haben Angst vor dem Gedanken, dort irgendwelche Schrauben zu drehen. Unangemessene Angst, aber es basiert auf der offensichtlichen Frage. "Wenn ich meinen Azimut auf mein Deck verstelle, um ein bestimmtes Band anzuhören und später aufnehmen möchte, woher weiß ich dann, dass es auf irgendeine Art von Standard eingestellt ist?" Laden sie das GeoTape. Das GeoTape enthielt Stereo-Pink-Rauschen, wobei beide Kanäle vom gleichen Pink-Noise-Generator stammen, bei einem von ihnen jedoch die Polarität umgekehrt ist. Alles, was Sie tun, ist, Ihre Wiedergabe auf Mono und Twaddle einzustellen, bis beide Kanäle auf Null abgeglichen sind. Jetzt ist dass Deck wieder kalibriert und bereit aufzunehmen.

Was mich dazu gebracht hat, ist, dass unsere Marketingabteilung es nicht verstanden hat, obwohl ich es ihnen schriftlich gegeben hatte. Sie haben es als etwas in den Katalog aufgenommen, an das Sie sich anpassen, und dann klingen alle Ihre Bänder großartig, wenn Sie sie wiedergeben. Sie widersetzten sich sogar dem Versuch zu verstehen und ich musste bei einer Mitarbeiterversammlung direkt nach der Erstellung der Kataloge ziemlich laut werden. Reese Haggot, VP von Alpine, wollte es in seinen Kassettendecks verwenden und jedem Deck hinzufügen. Er hat es auch nicht verstanden, aber ich dachte, was zum Teufel. Er brachte seinen CFO mit und sagte mir, dieser Typ sei technisch so Analphabet, dass er ein paar Tausend GeoTapes kaufen würde, wenn ich ihm das Konzept in weniger als fünf Minuten beibringen könnte. Der CFO hat es in etwa drei Minuten vollständig verstanden. Sogar der Teil über die Verwendung vor der Aufnahme und nicht die Wiedergabe. Der hysterische Teil ist, dass er Reese ansah und ihn fragte: "Wofür zum Teufel wollen wir diese. Unsere Decks spielen nur wieder." Das hat mich umgebracht und natürlich hätten wir den Verkauf nicht mit intakter Ethik abschließen können, also haben wir es nicht getan. Der wirklich verwirrende Teil an diesem Produkt ist, dass die Audiophilen alle Arten von Schlangenöl und Werkzeugen für die Plattenspieler kaufen würden, aber man konnte sie nicht dazu bringen, eine kleine Schraube an einem Kassettendeck zu drehen, um Nirvana zu erreichen. Der Klang dieser Kassetten, die mit Dolby auf einem Qualitätsdeck richtig ausgerichtet sind, hat gerade das Vinylformat pulverisiert. Stelle dir das vor.


Angeblich wurden weniger als 2.000 Stück hergestellt, aber das lag daran, dass Herb mir die Lizenzgebühr nicht bezahlen wollte. Witziges Zeug.

 

Ich hatte in den letzten Jahren nicht viel über MFSL nachgedacht, und das Feedback in der Pro-Community ging ziemlich stark dahin: "Sie sind nette Leute, aber sie haben keine Ahnung." Shawn Britton, der nach Krieg und mir Chefingenieur wurde, ist ein Schatz. Ein wirklich sympathischer, hart arbeitender Familienvater und engagiert. Tatsache ist, ich habe ihn Ende 1985 eingestellt, um den Tapeloader im Lager zu betreiben. Er war Schlagzeuger in einer lokalen Band ohne technischen Hintergrund. Es verwirrt mich, wo er in nur wenigen Jahren das technischen Hintergrundwissen für diesen Job erworben hat, für das der Rest von uns jahrzehntelange harte Arbeit brauchte, um dorthin zu gelangen. Seltsam.
 
 
Danke ihnen für zuhören. Nachdem dies gesagt ist, werde ich Ihnen jetzt eine Liste der Namen der unbesungenen, wahren Innovatoren und Helden aus dem MFSL-Pantheon geben.

In erster Linie Herr David Baskind, der Mann, der mein Mentor war und das Mastering-System für Stan Ricker entwarf, den Mann, der all die sehr coolen Modifikationen an unserer Ausrüstung erfand, einen Kernphysiker, der eine Audio-Nerd ist und derjenige ist, den ich zuerst für all die gute Ausrüstung, die wir verwendet haben, würdigen würde.

Harvey Rubens, ein Freund von David und mir und ein Genie. Er entwickelte die Modifikationen und den Siebdruck für die Leiterplatten in Stans Steroid Sontech Mastering EQs.

Gary Liden, der selbstlos viele unserer Vertriebssysteme kostenlos für uns entworfen hat.

Herr Bill Westerfield, der die Änderungen an 120 Kassettendecks in einer Nacht gemäß meinen Angaben durchgeführt hat.

Gabriella Van Duzer (jetzt Präsidentin von VCA Associates), der ihre teutonischen Wurzeln halfen, unser Produkt herzustellen, während sie nachts für ihr Examen büffelte.

Juan Garza, dessen Verkabelungs- und Montagefähigkeiten zwei der Produktionsräume in Chatsworth in nur zwei Tagen Wirklichkeit werden ließen.

Gary Giorgi (R.I.P.), dessen Traum und Antrieb zur MFSL wurde, die unser Leben für so viele Jahre war. Nachdem er das Unternehmen verlassen hatte, gerieten seine Verdienste in Vergessenheit.

John Meyer vom Meyer Sound Lab, dessen Beiträge unzählig waren.

Ein großes Lob an Greg Pynt, den ich bereits erwähnt habe.

Und Stan Ricker. Er hat uns mehr als jeder andere zu dem gemacht, was wir waren und sind und hat dafür nie die Aufmersamkeit oder Dank dafür bekommen. Herb hat immer alle Ideen für sich beansprucht und das ist einfach nicht richtig oder wahr. Ohne Stans Beitrag hätten wir niemals diesen Ruf bekommen, und bis heute glaube ich aus gutem Grund, dass er der "Geist in der Flasche" war den wir entfesselt hatten.

Dies sind nur einige der vielen Menschen, die Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme verdient haben.
 

 Danke Gregg !

 

Hier gehts zum Kompletten Interview mit vielen Bildern

 

Meine MFSL Schätze :